Interkultureller Austausch

…mit Sprachvermittlung über Musik. Dieses unkonventionelle Sprachvermittlungskonzept wurde von Tatjana und Andreas Brand, Philine und Max Passin sowie Lena und Achim Thanner im Zuge der Flüchtlingswelle im Jahr 2015 entwickelt. Über 1,5 Jahren fanden wöchentliche Treffen statt, die von Frauen, Männern und Kindern aus dem Iran, aus Syrien sowie aus Somalia mit Begeisterung angenommen wurden.

Initiatoren und Teilnehmende

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand das gemeinsame Musizieren, Kennenlernen und aktive Praktizieren von Musik und Liedern aus verschiedenen Kulturen. Der Sprachvermittlungsanteil baute darauf auf, Wörter, Dialoge und Sätze zu rhythmisieren um sich spielerisch und multisensorisch der deutschen Sprache zu nähern. Dies beinhaltet auch erfolgreiche Versuchsanordnungen „soundbasierter Vokabeltests“.

Konzertauftritt mit gemeinsam erarbeitetem Multi-Kulti-Repertoire